• Main Image Navi

Datenschutzerklärung

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

QIAGEN GmbH
Qiagen Straße 1
40724 Hilden
Deutschland

Tel.: +492103290

E-Mail: dataprotection@qiagen.com

Kontakt Datenschutzbeauftragter: dataprotectionofficer@qiagen.com 

Website: www.qiagen.com

 

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

  1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
    Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.
     
  2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
    Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten Ihre Einwilligung einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a) EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
    Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
    Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der die QIAGEN GMBH unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO als Rechtsgrundlage.

    Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrung berechtigter Interessen der QIAGEN GMBH notwendig, dient Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO als Rechtsgrundlage. 

    Sofern eine Übermittlung personenbezogener Daten an andere Unternehmen des QIAGEN- Konzerns mit Sitz in einem Drittland erfolgt, liegen der Übermittlung Standardvertragsklauseln im Sinne Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO zugrunde.

  3. Datenlöschung und Speicherdauer
    Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

 

III. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
    Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. 
    Folgende Daten werden hierbei erhoben:
    (1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
    (2) Das Betriebssystem des Nutzers
    (3) Den Internet-Service-Provider des Nutzers
    (4) Die IP-Adresse des Nutzers
    (5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
    (6) Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt 
    (7) Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

    Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

  2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 
    Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

  3. Zweck der Datenverarbeitung
    Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. 

    Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. 

    In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

  4. Dauer der Speicherung
    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. 

    Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens vier Wochen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

  5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
    Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit. 

 

IV. Verwendung von Cookies

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. 
Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. 
In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:
(1) Spracheinstellungen
(2) Artikel in einem Warenkorb
(3) Log-In-Informationen

Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen. 
Auf diese Weise können folgende Daten übermittelt werden:
(1) Eingegebene Suchbegriffe
(2) Häufigkeit von Seitenaufrufen
(3) Inanspruchnahme von Website-Funktionen
(4) Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt

Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.
Beim Aufruf unserer Website werden die Nutzer durch einen Infobanner über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Es erfolgt in diesem Zusammenhang auch ein Hinweis darauf, wie die Speicherung von Cookies in den Browsereinstellungen unterbunden werden kann.
b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
c) Zweck der Datenverarbeitung
Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.
Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:
(1) Warenkorb
(2) Check-Out Prozedur
(3) Übernahme von Sprach- und Ländereinstellungen
(4) Merken von Suchbegriffen
(5) Session Handling
Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.
Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.
In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. 
d) Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.
Die Übermittlung von Flash-Cookies lässt sich nicht über die Einstellungen des Browsers, jedoch durch Änderungen der Einstellung des Flash Players unterbinden. 

 

V. Newsletter

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
    Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt.
    (1) E-Mail-Adresse
    (2) Name und Vorname
    (3) Firma
    (4) Land
    (5) Telefonnummer
    (6) Postanschrift
    Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:
    (1) IP-Adresse des aufrufenden Rechners
    (2) Datum und Uhrzeit der Registrierung
    Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

    Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern grundsätzlich keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

  2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

  3. Zweck der Datenverarbeitung
    Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen. 
    Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

  4. Dauer der Speicherung
    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist. 

  5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
    Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. 

    Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

 

VI. Registrierung

  1. 1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
    Auf unserer Internetseite bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:
    (1) Die IP-Adresse des Nutzers
    (2) Datum und Uhrzeit der Registrierung
    (3) E-Mail-Adresse
    (4) Name und Vorname
    (5) Firma
    (6) Land
    (7) Telefonnummer
    (8) Postanschrift
     
    Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt.

  2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 
    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
    Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer ist oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

  3. Zweck der Datenverarbeitung
    Eine Registrierung des Nutzers ist für das Bereithalten bestimmter Inhalte und Leistungen auf unserer Website erforderlich.

  4. Dauer der Speicherung
    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.
    Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung auf unserer Internetseite aufgehoben oder abgeändert wird.
     
  5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
    Als Nutzer haben sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen. 

 

VII. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
    Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:
    (1) Anrede
    (2) Datum and Uhrzeit der Registrierung
    (3) E-Mail Adresse
    (4) Nachname und Vorname
    (5) Firma
    (6) Land
    (7) Telefonnummer
    (8) Postanschrift
    (9) Position
    (10)
    Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

    (1) Die IP-Adresse des Nutzers
    (2) Datum und Uhrzeit der Registrierung

    Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

    Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. 

    Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

  2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 
    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

  3. Zweck der Datenverarbeitung
    Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.
    Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

  4. Dauer der Speicherung
    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. 

    Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

  5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
    Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail unter dataprotection@qiagen.com Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen und die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten des Nutzers anfordern. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

    Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

  6. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

  7. Zweck der Datenverarbeitung
    Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind in durch die Auswertung der gewonnen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen.

  8. Dauer der Speicherung
    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden. 

  9. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
    Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

VIII. Erhebung und Verarbeitung von Bewerbungsdaten

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
    QIAGEN betreibt diese Anwendung für die Rekrutierung von Kandidaten sowie für die
    Präsentation von Karrieremöglichkeiten. Wenn Sie sich dazu entscheiden, sich über das Online-System zu bewerben, bekunden Sie Ihr Interesse an einer Beschäftigung bei QIAGEN und stellen QIAGEN Ihre personenbezogenen Daten - auch über eine konkrete Bewerbung für eine bestimmte Position hinaus - zum Zwecke der Stellensuche zur Verfügung. Die Daten werden auf Grundlage des § 26 BDSG verarbeitet und gespeichert und es haben ausschließlich Personen, die am Prozess der Bewerberauswahl beteiligt sind, Zugriff auf Ihre Bewerbung, bspw. Mitarbeiter der Personalabteilung oder mögliche Vorgesetzte.
     
  2. Datenübermittlung an andere Konzerngesellschaften
    QIAGEN wird Ihre Daten entsprechend den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen vertraulich behandeln. Als weltweit tätiges Unternehmen wird QIAGEN Ihre persönlichen Daten bei Bedarf intern auch an andere Niederlassungen und Tochtergesellschaften weiterleiten. Dies kann auch Länder betreffen, die im Vergleich zur EU über ein weniger strenges Datenschutzrecht verfügen. Auch diese Übermittlungen unterliegen der vorliegenden Datenschutzerklärung und entsprechenden Geheimhaltungsverpflichtungen. Sollten Sie sich auf verschiedene Stellen innerhalb von QIAGEN beworben haben, werden zur Sicherstellung einer einheitlichen und abgestimmten Bearbeitung, die Mitarbeiter der Personalabteilung und ggf. verantwortliche
    Vorgesetzte über Ihre Mehrfachbewerbung informiert. Dies hat jedoch keinerlei Einfluss auf die Bewertung Ihrer Bewerbung.
     
  3. Registrierungsvorgang und Löschen ihrer Daten
    Sie können eine begonnene Dateneingabe jederzeit abbrechen. Sollten Sie einen Bewerber-Account angelegt haben, so können Sie mit Ihren Zugangsdaten jederzeit auf einen Teil Ihrer Angaben zugreifen und diese gegebenenfalls aktualisieren bzw. ändern. Für Bewerbungen auf Stellenverfahren in Europa können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, in welchem Fall jede weitere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Löschung des Profils unmöglich wird.

    Hierzu genügt eine E-Mail an: recruiting@qiagen.com

  4. Besonderheit bei Stellenverfahren in den USA
    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Stellenverfahren in den USA und mögliche Bewerbungen auf dort zu besetzende Vakanzen aus rechtlichen Gründen nicht der o.g. Regelung unterliegen; Eine fristgerechte Datenlöschung kann in diesem Fall leider nicht zugesichert werden. 

  5. Kontaktaufnahme durch QIAGEN
    Es ist möglich, dass QIAGEN mit Ihnen Kontakt aufnimmt und Sie um eine Aktualisierung Ihrer
    personenbezogenen Daten ersucht, damit Sie bestmöglich über Stellenangebote informiert sind, die für Sie von Interesse sein könnten. Im Zuge dessen sind Sie selbst dafür verantwortlich, dass Ihre Daten korrekt sind und der Wahrheit entsprechen. Des Weiteren sind Sie angehalten, nur solche Inhalte zur Verfügung zu stellen, die in keiner Weise die Rechte Dritter verletzen bzw. verleumderisch, blasphemisch oder obszön sind. QIAGEN möchte Sie bitten, keinerlei Angaben zu Betriebsgeheimnissen und vertraulichen Interna aktueller oder ehemaliger Arbeitgeber zu machen.

IX. Online Assessment

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
    Im Rahmen eines Auswahlverfahrens führt QIAGEN möglicherweise ein Online Assessment durch. Zum Zwecke des Versendens einer personifizierten Einladung zur Teilnahme an einem Online Assessment, übermittelt QIAGEN den Namen und die E-Mail-Adresse an den Dienstleister SHL.

    Der Umgang mit den im Rahmen des Assessments erhobenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten seitens CEB Global (Gartner) unterliegt den Weisungen von QIAGEN als verantwortliche Stelle im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO. Eine Verarbeitung und/oder Nutzung personenbezogener Daten durch SHL außerhalb der Erstellung und Übermittlung eines Reports findet nicht statt.

    Im Rahmen des Assessments werden die Antworten des Teilnehmers nach wissenschaftlichen Methoden ausgewertet und in einem Report zusammengefasst, welcher QIAGEN zur Verfügung gestellt und zur Bewerberauswahl herangezogen wird.

  2.  Speicherdauer
    Eine Speicherung und Verarbeitung der im Rahmen des Online Assessments gemachten Angaben erfolgt erst mit dem Abschluss des Prozesses der Datenerhebung. Das Online-Assessment kann jederzeit abgebrochen werden, ohne dass eine Speicherung der bis dahin gemachten Angaben erfolgt.
    Die im Rahmen des Assessments erstellten und QIAGEN übermittelten Reports unterliegen den in dieser Erklärung genannten Verarbeitungszwecken und Aufbewahrungszeiträumen von Bewerbungsunterlagen.

  3. Datenaufbewahrung in Europa
    Innerhalb Europas speichert QIAGEN Ihre personenbezogenen Daten nach vollständigem Abschluss des Bewerbungsprozesses (Absageschreiben, etc.) für 24 Monate. Die Datenaufbewahrung erfolgt nach Art 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO für den Fall, dass QIAGEN alternativ passende, nachfolgende Stellen für Sie ermittelt und bei Bedarf eine erneute Kontaktaufnahme initiieren kann und möchte. Nach diesen 24 Monaten werden Ihre personenbezogenen Daten automatisch gelöscht, es sei denn, Sie haben innerhalb dieses Zeitraums Ihre Daten aktualisiert, geändert, uns um Anpassungen ersucht oder sich für eine neue Stellenausschreibung beworben. Damit beginnt der 24- Monatszeitraum erneut.

  4. Datenübermittlung in Drittstaaten
    Der Betrieb des Bewerbermanagement-Systems erfolgt über ein US-amerikanisches Unternehmen, das ein
    angemessenes Datenschutzniveau auf der Grundlage bilateraler Datenverarbeitungsverträge gemäß des
    EU-Datenschutzstandards zwischen QIAGEN und dem US-Unternehmen gewährleistet.
    Falls Sie Bedenken bezüglich der Sicherheit der Online-Übermittlung an QIAGEN haben, sollten Sie diesen Dienst nicht nutzen, da die Internetnutzung nicht uneingeschränkt sicher ist. Bei Fragen, Problemen oder Anregungen steht Ihnen QIAGEN gerne zur Verfügung.

  5. Haftungsausschluss
    QIAGEN übernimmt keine Haftung für Personen- oder Sachschäden, die daraus herrühren, dass Sie auf die QIAGEN-Website zugreifen oder nicht zugreifen können, oder daraus, dass Sie sich auf Angaben auf dieser Website verlassen. QIAGEN ist bestrebt, auf dieser Website möglichst aktuelle und zutreffende Angaben zu machen. Für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständig-keit der gemachten Angaben übernimmt QIAGEN jedoch keinerlei Gewähr, soweit gesetzlich zulässig.
 

X. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie betroffene Person im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen die im Weiteren beschriebenen Rechte uns gegenüber zu. Richten Sie Ihr Verlangen bitte grundsätzlich an den o.g. Verantwortlichen.

  1. Auskunft
    Sie haben das Recht, jederzeit von uns unentgeltliche Auskunft sowie Bestätigung über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Daten zu erhalten.

  2. Berichtigung
    Sie haben das Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind.

  3. Einschränkung der Verarbeitung
     Sie haben das Recht die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
    Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
    Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
    Wir benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
    Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren überwiegen. 

  4. Löschung 

    Sie haben das Recht, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:
    Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
    Sie widerrufen ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
    Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
    Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
    Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.

  5. Datenübertragbarkeit 

    Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln. In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

  6. Widerspruch 

    Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die „nur“ aufgrund berechtigter Interessen von uns oder Dritter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die gegenüber Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

  7. Widerruf der Einwilligung 
    Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

    Für die Wahrnehmung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte grundsätzlich an den o.g. Verantwortlichen da auch dort Ihre Rechte umzusetzen sind. Sie können sich allerdings auch an den Datenschutzbeauftragten wenden, insb. dann, wenn Ihr Anliegen einer höheren Vertraulichkeit bedarf: 

    E-Mail: dataprotection@qiagen.com

    Kontakt Datenschutzbeauftragter: dataprotectionofficer@qiagen.com  

  8. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
    Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.